Werbeplanung bei der Buchveröffentlichung

Werbeplanung bei der Buchveröffentlichung

22.08.2018

blog

Werbeplanung – Die fünf W-Fragen

Die Werbeplanung ist eine wichtige Maßnahme bei Veröffentlichung eines Buches. Werbung sollte gut durchdacht sein, damit sie effektiv ist und für einen starken Umsatz sorgt. Erfolgreiche Verlage haben ihre eigenen Strategien entwickelt, um diesen größtmöglich zu steigern. Aber wie genau geht man bei der Werbeplanung vor? Und wie können Sie für Ihr Buch einen passenden Werbeplan erstellen? Hierbei helfen die fünf W-Fragen.

Wofür die fünf Ws in der Werbeplanung?

Die fünf W-Fragen dienen als Leitfaden für Ihre Werbeplanung. Denn sie helfen Ihnen, sich darüber klar zu werden, was, wer, wo, wie und wann beworben werden soll. »Was« bezieht sich auf das zu bewerbende Produkt – in diesem Fall Ihr Buch. »Wer« ist die Frage nach der Zielgruppe dieses Produkts. Mit »Wo«, »Wie« und »Wann« definieren Sie die Werbemaßnahmen, die erfolgen sollen, wobei sich diese auch nach Ihrem Budget richten. Sie geben also den Rahmen vor, innerhalb dessen Sie die Werbung gestalten können.

Was?

Bevor Sie beginnen, müssen Sie sich erst über eines bewusst werden. Was ist das für ein Buch, das Sie bekannt machen möchten? Was für eine Thematik behandelt es? Auf welche Weise wird diese angesprochen? Jedes Buch hat seinen eigenen Charakter, der Anhaltspunkt für alle weiteren Überlegungen ist. Denn ein Liebesroman erfordert andere Werbemaßnahmen als ein historisches Drama.

Wer?

Ein weiterer grundlegender Aspekt der Werbeplanung ist die Definition der Zielgruppe. Werbung soll eine hohe Reichweite erzielen, ohne dabei zu starke Streuverluste in Kauf nehmen zu müssen. Der Versuch alle Personengruppen zu erreichen geht schnell schief, wenn sich letztlich keiner mehr angesprochen fühlt. Daher legen Sie Ihren Fokus am besten auf themenbasierte Zielgruppen und nicht auf die breite Masse. Wenn Sie Fragen zur Zielgruppenfindung haben, schauen Sie sich doch auch einmal unseren Artikel zu Werbetexten an. Dort gibt es eine kurze Anleitung mit hilfreichen Beispielen.
https://www.die-buchprofis.com/2018/08/03/wie-schreibe-ich-einen-guten-werbetext-2/

Wo?

Im nächsten Schritt Ihrer Werbeplanung überlegen Sie sich, wo Sie die Werbung platzieren möchten. Online auf thematisch passenden Plattformen oder offline in Form von Print-Anzeigen in Zeitschriften oder Plakaten an Bushaltestellen, U-Bahnhöfen und anderen Orten. Orientieren Sie sich auch hier an Ihrer Zielgruppe. Bei jüngeren Zielpersonen kann es lohnenswert sein, online zu promoten, da es kostengünstiger ist als Printmedien. Allerdings sind diese häufig effektiver, da ein breiteres Publikum angesprochen wird. Oft hilft es auch, die Werbung auf eine bestimmte Region einzugrenzen, vor allem, wenn das Buch in einer bestimmten Gegend spielt. Ein Nürnberg-Krimi findet eben in Nürnberg auch am meisten Anklang. Natürlich schließt das eine großräumigere Verbreitung nicht aus, aber immer mit Blick auf das Budget.

Wie?

Zur Werbeplanung gehört außerdem eine ansprechende Gestaltung. Die Zielgruppe gibt vor, wie der Inhalt dargestellt werden kann, damit Interessierte darauf aufmerksam und zum Kauf animiert werden. Werbung für ein Sachbuch sollte beispielsweise eher traditionell und seriös gestaltet sein. Auch ist die Gestaltung Ihrer Werbung abhängig vom „Wo“. Handelt es sich um analoge Werbung wie Plakate, Flyer, Anzeigen in Zeitschriften oder um digitale wie Videos und Posts auf verschiedenen sozialen Plattformen (Youtube, Facebook, Instagramm)? Denn je nach Medium stellen sich unterschiedliche Ansprüche an Ihre Werbegestaltung.

Wann?

Zum Schluss planen Sie, wann und wie oft der Titel angekündigt wird. Empfehlenswert ist es, die Buchwerbung zyklisch zum Erscheinen zu betreiben, um den Erfolg des Buches zu verstärken. Wenn aber der Umsatz sinkt, dann sollte auch die Werbung zurückgefahren werden. Es gibt bestimmte (Uhr-)Zeiten, zu denen man besonders viele Personen gleichzeitig mit bestimmten Mitteln für sich gewinnen kann. Radiowerbung macht, zum Beispiel, am meisten Sinn während der Hauptzeit des Berufsverkehrs. Natürlich unter der Voraussetzung, dass Berufstätige zur Zielgruppe gehören. Aber auch saisonale Werbeschwerpunkte können stark zur Verbreitung beitragen. Typisch sind die Weihnachtszeit, in der Menschen oft auch auf die Schnelle noch ein Geschenk brauchen, oder die Sommerferien, wo die perfekte Urlaubslektüre nicht fehlen darf.

Mit dieser einfachen Anleitung schaffen Sie es, Ihre Werbeplanung ideal auf Ihren Titel abzustimmen und gleichzeitig in Ihrem persönlichen Budget zu bleiben. Gerne hilft unser Team Ihnen weiter, wenn Sie diese Aufgabe nicht alleine stemmen mögen. Mit vielen weiteren Anleitungen und Beispielen wird es Ihnen zur Seite stehen.
Sprechen Sie uns gerne an!

Kategorien


Beliebteste Beiträge

Das Exposé

Brauchen Sie ein Exposé?  Was ist das? Ein Exposé ist die Brücke, die Sie zu einem potentiellen Verlag schlagen weiterlesen

16.11.2018

Zielgruppen finden

»Wer sind eigentlich meine Leser?« Wie Sie Ihre Zielgruppe finden – eine Anleitung anhand Personas Das Buch ist weiterlesen

16.10.2018

Getrennt- und Zusammenschreibung

Beliebte Rechtschreibfehler:  Getrennt- und Zusammenschreibung    Die Frage nach der Getrennt- und weiterlesen

21.09.2018


Tags

- ... AIDA AIDA-Prinzip Auslassungspunkte Bindestrich Buchhandel drei Punkte erster Satz Erzählerperspektive Exposé Getrenntschreibung ISBN ISBN-Agentur Klappentext Korrekturlesen Lektorat Leser Planung eines Romans Romananfang Satzprogramm Schreibkrise selbst korrekturlesen Substantive mit Bindestrich Vermarktung Veröffentlichen Werbeplaung Werbetext Werbung Zielgruppe zusammengesetzte Sustantive Zusammenschreibung