Buchmarketing beginnt nicht erst mit der Veröffentlichung! 5 Tipps, was Sie bereits vor Erscheinen Ihres Buches tun können

Buchmarketing beginnt nicht erst mit der Veröffentlichung! 5 Tipps, was Sie bereits vor Erscheinen Ihres Buches tun können

05.04.2018

blog

Sie möchten mit Ihrem Buchmarketing durchstarten und wissen nicht, wie Sie das am besten angehen? Wir geben Ihnen fünf Tipps, die Sie schnell und einfach umsetzen können.

1. Konkurrenzanalyse

Recherchieren Sie, welche anderen, Ihrem Buch ähnlichen Titel es bereits am Markt gibt. Oder welche demnächst erscheinen. Das hilft Ihnen und Ihrem Buchmarketing nicht nur dabei, Ihre Chancen am Markt realistisch einzuschätzen. Sie können von Ihren Wettbewerbern auch viel lernen: Wo werden diese Bücher beispielsweise beworben? Welche Medien haben darüber berichtet? Welche Blogger darüber geschrieben? Wo haben Veranstaltungen dazu stattgefunden? All diese Medien, Institutionen und Personen sind auch potenzielle Interessenten für Ihr Buch! So können Sie Kontakte ausfindig machen, auf die Sie sonst vielleicht gar nicht stoßen würden.

2. Online-Recherche

Bleiben wir im Bereich Online-Marketing. Begeben Sie sich auf die Suche: Welche Internetseiten gibt es, die sich mit dem Thema Ihres Buches beschäftigen? Oder mit der Region, in der Ihr Buch angesiedelt ist (vor allem bei regionalen Titeln)? Welche Blogger oder Foren gibt es, die sich auf Ihr Thema spezialisiert haben? Oder die sich für Ihr Buch interessieren könnten? Gibt es Onlineshops, die neben anderen Produkten auch Bücher verkaufen und für Ihren Titel geeignet wären? Sammeln Sie online Ideen, wo und wie Sie die Zielgruppe Ihres Buches erreichen können.

3. Autorenmarketing

Eigenmarketing ist ein wichtiger Faktor im Buchmarketing! Darum: Legen Sie sich eine Autorenwebsite an und erstellen Sie sich eine facebook-Autorenfanseite. Denn Ihr Online-Auftritt ist Ihre Visitenkarte im Internet. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Bücher vorzustellen und Informationen über sich und Ihr Werk sofort und aktuell zu veröffentlichen. Bieten Sie den Lesern die Möglichkeit, mit Ihnen zu kommunizieren. Stellen Sie schon vorab Leseproben online. Lassen Sie über das Cover abstimmen. Und halten Sie Ihre Fans immer auf dem Laufenden, z.B. darüber, wann und wo Sie Lesungen anbieten. Denn der Leser ist für ein gutes Buchmarketing immens wichtig. Er liest nicht nur Ihr Buch, sondern kann es anschließend auch auf verschiedenen Portalen bewerten und weiterempfehlen. Er wird so zum Multiplikator. Je öfter dies geschieht, umso sichtbarer wird Ihr Buch im Netz.

4. Presseverteiler

Kein Buchmarketing ohne Pressearbeit! Sie sollten Ihr Buch zeitnah vor Veröffentlichung auch bei der Presse bekannt machen. Dafür ist es sinnvoll, sich schon ein paar Wochen vorher Gedanken zu machen. Welche Medien möchte man überhaupt informieren? Legen Sie sich also eine Liste an, in der Sie alle Medien mit den Kontaktdaten vermerken. Berücksichtigen Sie Printmedien wie Tageszeitungen, Wochenblättern, Magazinen und Zeitschriften. Aber auch Radio- und Fernsehsendungen. Vor allem kleinere, regionale und lokale Medien sind hier erfolgsversprechend. Denken Sie auch an Medien, auf die Sie bei der Konkurrenzanalyse und der Online-Recherche gestoßen sind. Ziel ist, dass Sie am Ende einen fertigen Presseverteiler haben. An diesen können Sie Ihre Pressemeldung dann kurz vor Erscheinen gebündelt und ohne großen Aufwand versenden.

5. Werbematerial

Helfen Sie Ihrem Buchmarketing und geben Sie sich selbst etwas an die Hand. Sie wollen zum Erscheinungstermin Ihres Buches gewappnet sein? Dafür brauchen Sie geeignetes Werbematerial. Kümmern Sie sich schon einige Zeit vorher um Flyer, Visitenkarten etc. Denn Sie sollten bedenken, dass auch der Druck Zeit in Anspruch nehmen wird. Manche Werbemittel (z.B. Visitenkarten) sind nicht unmittelbar an Ihr Buch geknüpft. Sie können diese sicherlich schon vor Veröffentlichung gut gebrauchen. Überlegen Sie sich, welche Werbemittel sinnvoll sind. Und wen Sie mit diesen Werbemitteln informieren möchten. Denn der schönste Flyer bringt leider nichts, wenn er Ihre potenziellen Leser nicht erreicht. Sie machen nur dann Sinn, wenn Sie Ihre Zielgruppe damit erreichen. Auch bei der Gestaltung sollten Sie Ihren Leser immer im Kopf behalten. Denn wie heißt es so schön: »Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler.«

Sie benötigen Hilfe bei der Umsetzung eines der Punkte oder brauchen jemanden, der Ihnen Werbemittel gestaltet und druckt? Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne.

Kategorien


Beliebteste Beiträge

Der Klappentext: Kauflust auf den ersten Blick

Der Klappentext: Kauflust auf den ersten Blick Sie haben Ihr Buch fertig geschrieben? Herzlichen Glückwunsch! Nun weiterlesen

13.08.2018

Die Sicht der Dinge – die Erzählperspektive

Die Sicht der Dinge – die Erzählperspektive Der Erzähler oder die Erzählerin zieht die Leser in den Bann Ihrer weiterlesen

07.08.2018

Wie schreibe ich einen guten Werbetext? Das AIDA-Prinzip

Wie schreibe ich einen guten Werbetext? Werbetexte gehören zu den wichtigsten Mitteln eines Verlags, der seine weiterlesen

03.08.2018


Tags

Buchhandel Erzählerperspektive ISBN ISBN-Agentur Klappentext Lektorat Vermarktung Veröffentlichen